Regelschule Gößnitz 

 
   
 
     
 
 
q-siegel re 2013 lang.jpg
Vertragsverlängerung Kurs 21 PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

"KURS 21: Schulen unternehmen Zukunft"

Vertragsverlängerung zwischen Schule und Unternehmen in Gößnitz

Am 9.11.2012 fand in den Morgenstunden die Vertragsunterzeichnung zur Verlängerung des Vertrages zum Kurs 21 zwischen den Partnerfirmen Feuma, Stahrohrmöbel GmbH und der Regelschule Gößnitz statt.

Das Projekt KURS 21verbindet jeweils eine Schule mit Unter-nehmen in der Nachbarschaft. In einer Kooperationsvereinbarung halten die Partner Inhalte und Ziele der Zusammenarbeit fest. Umfang und Zeitrahmen gemeinsamer Projekte werden festgelegt. Die bestehende Zusammenarbeit zeigte sich in den letzten fünf Jahren bereits darin, dass Schüler der Regelschule in den Unternehmen Praktika, Projekte, Ausstellungen, Kulturbeiträge oder Betriebsbesichtigungen durchführten. In den 9. Klassen findet weiterhin alljährlich ein Bewerbungstraining statt. Ziel dieser Zusammenarbeit soll es sein, Jugendlichen eine berufliche Perspektive im Altenburger Land zu bieten. Die Verträge unterzeichneten die beiden Geschäftsführer, Herr Martsch für die Stahlrohrmöbel GmbH und Frau Hildebrand für die Feuma, weiterhin Frau Gräfe, die hauptamtliche Beigeordnete der  Landrätin, Frau Müller als Schulleiterin der Regelschule und Frau Bothe als Berufskoordinatorin der Regelschule.


Die Vertragsunterzeichnung wurde umrahmt von einem kleinen Programm des Chores und einigen Schülervorträgen zu Praktika und Exkursionen im Rahmen der Berufsorientierung.

Als Gäste konnten außerdem begrüßt werden Herr Graichen, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Gößnitz, Herr Schmidt, der Geschäftsführer der Agrargenossenschaft Gößnitz, Frau Kirmse, die Berufsbegleiterin vom Berufsstart PLUS, und Frau Eulenstein, die Teamleiterin der Berufsberatung der Arbeitsagentur Gera – ABG. Auch Elternvertreter und die Klassensprecher nahmen an der Veranstaltung teil und beteiligten sich an der Diskussion zum Thema Berufswahl an der Regelschule.

Frau Gräfe würdigte den Rahmen der Veranstaltung und den damit verbundenen Stellenwert, den die Berufsorientierung an der Regelschule einnimmt. Alle Beteiligten freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit, denn keiner hätte vor 5 Jahren gedacht, dass sich zwischen Firmen und Schule tatsächlich eine so herzliche und intensive Zusammenarbeit entwickeln würde.

K. Heber

 
 
 
Copyright © 2017 Regelschule Gößnitz. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Design by reise-buero-augsburg.de & go-windows.de